Brückenbauwerk K37n

Kaarst-Holbüttgen

Tragwerksplanung, Objektplanung, Brücken

Neubau eines dreifeldrigen Brückenbauwerks im Zuge der neuen Straße K37n in Kaarst. Das neue Bauwerk wurde als Dreifeldbrücke mit Einzelstützweiten von 25,00 m, 23,20 m und 25,00 m hergestellt. In den einzelnen Feldern werden das Bodendenkmal Nordkanal, eine Landesstraße (L 390), sowie Gleisanlagen der Regiobahn GmbH unterführt. Die Herstellung des Überbaus erfolgte als mehrstegiger Plattenbalkenquerschnitt in Spannbetonbauweise.


Wienstroer Architekten, Neuss
© GEHLEN
Lade...