Kö Bogen

Düsseldorf

Prüfung, Tiefbau, Spezial TB, Hochbau/Industriebauwerk

Die Neubebauung des nach dem Zweiten Weltkrieg als Straßen- und Bushaltepunkt genutzten Jan-Wellem-Platz ist eine der größten städtebaulichen und ingenieurmäßigen Herausforderungen in Düsseldorf. Die technischen Schwierigkeiten ergaben sich aus den angrenzenden Wohn- und Geschäftsbebauungen, einer denkmalgeschützten Autohochstraße sowie der gleichzeitigen Erschließung des Baufeldes für den noch in der Planung befindlichen Bauabschnitt Kö-Bogen 2.
Der Bauabschnitt Kö-Bogen 1 beinhaltet neben der Hochbebauung durch den Entwurf des amerikanischen Architekten und Stadtplaners Daniel Liebeskind auch Infrastrukturmaßnahmen. Dazu gehören unter anderem die Erzeugung einer unterirdischen Straßenanbindung zur Tiefgarage des Hochbaus sowie die Schaffung einer Nord-West-Verbindung.


2009 - 2014
Studio Daniel Libeskind, New York
Lade...