Museum Kunstpalast

Düsseldorf

Umbau/Sanierung, Tragwerksplanung, Hochbau/Industriebauwerk

Der Gebäudekomplex wurde 1926 zweigeschossig für die große Kunstausstellung ‚GeSoLei’ errichtet. Die tragende Konstruktion des Gebäudes besteht aus Eisenbetondecken und ‑unterzügen. Im Zuge von weitreichenden Umbaumaßnahmen im Jahr 1983 wurde das Gebäude durch ein zweites Obergeschoss in Stahlbauweise ergänzt und durch den Einbau weiterer Stahlbetondecken zwei Zwischengeschosse eingezogen.
Ziel der kürzlich ausgeführten Maßnahmen war es, das Gebäude beton- und brandschutztechnisch auf den aktuell anerkannten Stand der Technik zu bringen. Besonderes Augenmerk lag auf der Gewährleistung des Versicherungsschutzes der hier untergebrachten Kunstgegenstände mit hohem Versicherungswert. Neben der Beurteilung der bestehenden Gebäudesubstanz hinsichtlich der Standsicherheit und des konstruktiven Brandschutzes, bestand eine Hauptaufgabe in der Planung von zwei Brandwänden im Bestand zur Unterteilung des Komplexes in mehrere Brandabschnitte.
Zusätzlich wurden mehrere Umbaumaßnahmen getätigt, wofür statische Abfangmaßnahmen erforderlich waren. Gleichzeitig sind die vorhandenen Sheddächer erneuert worden. 

Unser Leistungsumfang
Tragwerksplanung gem. HOAI §49, Leistungsphase 1-5, Honorarzone III


2008 - 2011
BGF 12.000m²
Lade...