Weserbrücke Vlotho

Vlotho

Umbau/Sanierung, Tragwerksplanung, Brücken

Verstärkung der Weserbrücke im Zuge der L778 in Vlotho durch zentrische externe Vorspannung mit vertikaler Umlenkung im Stromfeld.
Projektbeschreibung: Nach vorliegendem Gutachten wurde ein Verstärkungskonzept mit externer Vorspannung unter Berücksichtigung der Lastbilder aus DIN-FB 101 erstellt. Genehmigungs- und Ausführungsplanung für die Verstärkungsmaßnahme.

  • Bauwerk: 11-feldrige Spannbetonbrücke, abschnittsweise hergestellt.
  • Spannweiten: 27,00m / 5x 31,50m / 48,00m / 99,00m / 48,00m / 2x 31,50m
  • Querschnitt: 2-stegiger Plattenbalken, im Bereich der Stromöffnung teilweise stark gevoutet und durch eine Druckplatte zum Hohlkasten ergänzt.
  • Widerlager und Pfeiler: flach gegründet.
  • Strompfeiler: über Schrägbohrpfähle tief gegründet.

Spannverfahren  vorhanden: Leonhardt Leoba AK 163 für die Längsträger  Leonhardt Leoba AK 41 für Quervorspannung Fahrbahnplatte 
neu: externe Längsvorspannung: SUSPA-Draht EX-54, St 1470/1670  Quervorspannung (Ankerblöcke) DYWIDAG Einstabanker ø 36 WS 

Unser Leistungsumfang
Tragwerksplanung gem. HOAI §64, Lph. 3 – 5, Kostenschätzung


2008 - 2013
Gehlen, Düsseldorf
Lade...